Adelaide

File 791

Adelaide, die Hauptstadt des Australischen Bundesstaates South Australia, ist nach der gleichnamigen britischen Königin (mit deutschen Wurzeln) benannt. Mit knapp 1.200.000 Einwohnern ist sie zugleich Australiens fünftgrößte Stadt. Adelaides Innenstadt (offizielle Webseite des Adelaide City Council) ist quadratisch angelegt. Dabei leben nur etwas mehr als 17.000 Bewohner im Stadtkern. Der Rest der Einwohner verteilt sich auf nahezu 250 Vororte. Anders als Sydney, gründeten keine Strafgefangenen, sondern europäische Einwanderer, die ihre Heimat aufgrund politischer oder religiöser Beweggründe verlassen hatten, die heutige Metropole. Vor Ihnen lebten bereits Aborigines (Kaurnas) auf dem heutigen Stadtgebiet.

File 641

Aufgrund des reichhaltigen kulturellen Angebots und den zahlreichen kulturellen Veranstaltungen trägt Adelaide auch den Beinamen Festival City. Interessant an Adelaide ist auch das vorherrschende mediterrane Klima, das besonders von europäischen Touristen geschätzt wird. Wanderfreunde sollten sich am River Torrens Trail versuchen. Es handelt sich um einen knapp 40km langen Rad- und Wanderweg zwischen Henley Beach und Adelaides nordöstlichen Vororten. Entlang des Torrens River haben Sie zudem vielfach die Möglichkeit bei einem Picknick zu rasten.

 

Botanical Garden
Adelaides botanischer Garten hat seit 1857 seine Pforten für Besucher geöffnet. Er wartet sowohl mit einheimischen, als auch zahlreichen importierten Pflanzen auf. Sehenswert ist das Palm House, ein Glasgewächshaus im viktorianischen Stil. Im botanischen Garten finden Sie auch das National Wine Centre, das Auskunft über die Geschichte der Weinherstellung in Süaustralien gibt.

 

North Terrace
Die Northern Terrace ist das kulturelle Zentrum Adelaides. Hier finden Sie unter anderem das Adelaide Festival Centre, das von Kunstausstellungen bis zu Kabarett und Musicals mit zahlreichen Veranstaltungen aufwartet, sowie die Art Gallery of South Australia, der Parlamentskomplex, das South Australia Museum, und das Aborigines Kulturinstitut Tandanya. Dort finden Sie Kunstgalerien und können Kunsthandwerk der Kaurna-Aborigines erwerben.

 

Parkring
Adelaides altes Stadtzentrum ist heute ein Finanz- und Geschäftsdistrikt. Das Zentrum wird von einem bis zu 600 Meter breiten Parkring umschlossen. Dieser unterteilt sich wiederum in mehr als zwei Duzend Parkanlagen, deren Sportplätze, Grillanlagen, Fahrrad- und Wanderwege und sonstige Freizeiteinrichtungen sowohl von Australiern, als auch von Touristen genutzt werden.

 

Von Adelaide aus können Sie zahlreiche andere Ziele ansteuern. Die Adelaide Hills bieten eine Vielzahl von schönen Wanderwegen und von dem 730m hohen Mt. Lofty genießen Sie eine Panoramaaussicht über die Metropole. Für Weinliebhaber lohnt sich ein Abstecher in das Barossa Valley, das mit mehr als 10.000ha Australiens größtes Weinanbaugebiet ist. Hier werden einige der besten Weine des Kontinents produziert. Andere feilgebotene kulinarische Köstlichkeiten sind Käse, Oliven und verschiedene Fleisch- und Wurstwaren. Barossa Valley liegt ca. 60km nordöstlich von Adelaide.

In Hahndorf können Sie die deutsche Geschichte Australiens erkunden. Die ca. 30km südöstlich von Adelaide gelegene Siedlung, die durch preußische Protestanten im Jahre 1838 gegründet wurde und den Charme eines deutschen Dorfes besitzt, ist heute ein beliebter Ausflugsort. Oder wie wäre es mit einer Überfahrt (1 Stunde) auf die Känguru-Insel (110km südlich von Adelaide), Australiens drittgrößter Insel? Hier laden zahlreiche Wanderwege, eine unberührte Flora und Fauna und schöne Strände zum verweilen ein.